Facesitting Fetisch

Facesitting Arsch Fetisch Dominanz

Das Opfer muss den Duft der Herrin aufnehmen, während sie auf seinem Gesicht sitzt. Er kann froh sein, dass er den göttlichen Duft von ihrer heißen Muschi und ihrem geilen Arsch aufnehmen darf. Deshalb hält er ganz still und beschwert sich nicht. Er ist gut erzogen und macht, was Lady Magistra von ihm verlangt. Die Lady beobachtet, wie sein Loserschwanz anschwillt, wie scharf es den Loser macht, wenn sie auf seinem Gesicht sitzt. Ab und zu schnippt sie den Schwanz, damit er nicht größer wird.


Für einen Keuschheitssklaven ist es besonders hart, wenn sein Schwanz im Schwanzkäfig eingesperrt ist und die Herrin den Schlüssel an ihrem Busen aufbewahrt. Herrin Lola fickt sein Gesicht, indem sie auf ihm herumhüpft und ihn richtig reitet. Sie allein hat die Kontrolle über sein Gesicht und seinen Schwanz. Der Loser genießt das Ganze auch noch, er stöhnt und die Herrin kann sehen, wie sein Schwanz anschwillt, aber sie hat ihn eingesperrt, was ihn noch mehr quält. Eine ziemlich brutales Facesitting für Loser.


Auf dem Gesicht des Losers zu reiten, macht Princess Natalie sehr großen Spaß. Dieser Sklave verehrt sie so sehr, dass sie auf Fesseln verzichten kann, denn er hält still und lässt sich quälen. Zuerst hüpft sie mit einer sexy Jeansshorts, dann mit einem geilen Stringtanga und zum Schluss mit ihrem heißen nackten Arsch. Der Loser genießt ihren Arsch und betet ihn an. Er darf sich nicht wehren oder es zu sehr genießen, sonst muss er mit einer sehr brutalen Strafe rechnen.


Der Loser liegt fast nackt auf dem Boden und muss sich als Fußabtreter erziehen lassen. Lady Zephy Divine achtet stets darauf, dass die Füße stinken und der Loser muss sie ablecken. Danach bekommt er ein paar Tritte und dann setzt sie sich mit ihrem geilen Arsch auf sein Gesicht und lässt ihn den Duft schnüffeln. Der Loser wird auch noch geil, aber ob er wichsen darf oder gar abspritzen, das entscheidet die Lady. Als Loser bekommt man halt nur ein Face-Fuck.


Ein Facesitting mit zwei heißen Ladys in sexy Jeans und High Heels bedeutet extremes Facesitting mit doppelter Dominanz. Doppelter Spaß, doppelte Erziehung. Der Loser muss auf dem Boden liegen oder er wird mit dem Gesicht auf dem Barhocker gequält. Die beiden Ladys nutzen jede Möglichkeit brutal aus. Nur stillhalten muss der Loser, und wenn er nicht mehr atmen kann, interessiert das niemanden. Es sieht nicht so aus, als ob er genug davon hat, also machen die Ladys fröhlich weiter und weiter.


Beim Facesitting ist es wichtig, dass der Loser gefesselt ist, so kann er tief den Duft der Lady inhalieren. Bei Lady Stefanie darf er manchmal auch wichsen. Man kann deutlich sehen, wie scharf das Facesitting den Loser macht. Ohrfeigen sind inbegriffen, wenn die Lady den Loser bearbeitet. Er muss sich genau an ihre Anweisungen halten. Lady Stefanie erzieht den mickrigen Wichser und er hat zu gehorchen. Die Lady ist sexy und versteht es genau, wie sie den Loser brutal und sadistisch quälen kann.


Wer liebt es nicht, ein Facesitting von einer Göttin verpasst zu bekommen. Eine Spezialistin auf diesem Gebiet ist Goddess Stephanie, denn sie setzt sich mit ihrem ganzen Gewicht auf das Gesicht des Sklaven. Sie begräbt ihn tief unter ihrer scharfen Muschi und ihrem geilen Arsch, das raubt dem Sklaven seinen Atem und seine Sinne. Goddess Stephanie hat ihn gefesselt, damit er sich nicht wehren kann. Ab und zu lässt sie ihn Luft holen, doch dann geht es gleich weiter. Der Sklave verehrt sie dafür.


Lady Betty und Bertie tragen heute ihre bequemen Stoffleggings und reiten, rutschen und hüpfen genüsslich mit ihren super scharfen Ärschen auf dem Gesicht des Sklaven herum .Dies macht ihnen ersichtlic hviel Spaß. Ob das ihr Sklave auch so sieht ? Wohl eher nicht, denn dieser muss unter dem gesamten Gewicht der beiden erstmal versuchen ein wenig Luft zu bekommen. Dies wird noch erschwert, da die beiden cleverer Weise seine Hände gefesselt haben.


Prinzessin Serena hat einen neuen Sklavenstuhl. Auf diesem sitzt sie bequem mit ihrer mega engen Jeans. Sie raubt ihm jeglichen Atem. Erlaubt es ihm nicht, auch nur den Hauch von Sauerstoff zu bekommen. Mal sehen, wie lange er das aushält. Er dient ihr als lebendiger Stuhl, schließlich ist er ja ihr persönlicher Sklave. Unter ihrem Jeansarsch versucht er noch verzweifelt nach Luft zu schnappen, doch dies wird sofort von ihr unterbunden!


Göttin Vanny hat ihre knall enge Jeans ausgepackt. Sie sieht aber auch verdammt sexy darin aus! Mit dem tiefen Einblick zwischen ihre mega scharfen Brüste ist es eine Wonne für ihren Sklaven. Oder doch nicht? Denn sie setzt sich mit so mit ihrem Jeansarsch auf sein Gesicht, dass es sich schon einschneidet. Ihr Sklave bekommt kaum noch Luft und läuft schon rot an. Bei diesem brutalen Facesitting hat der Sklave weiss Gott nichts zu lachen!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive